Tania Vittore

Wissenschaftliche Mitarbeiterin | Französische und italienische Sprachwissenschaft

  • Lexikologie
  • Lexikographie
  • Dialektologie
  • Kontaktlinguistik
  • Mehrsprachigkeit
  • Sprachgeschichte

Geboren in Italien in Bari, Bachelorstudium der Interkulturellen Kommunikation (Schwerpunkte Deutsch, Französisch, Russisch Sprach- und Literaturwissenschaft) an der Università degli studi di Bari Aldo Moro und Masterstudium der Romanistik (Italienisch) und Germanistik (Deutsch als Fremd- Zweitsprache) an der Universität des Saarlandes.

Seit 2020 Mitarbeiterin am lexikographischen Projekt LEI (Lessico Etimologico Italiano) und Lehkraft für besondere Aufgaben für Italienische Sprachwissenschaft an der Universität Trier.

Seit März 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin für Italienische und Französische Sprachwissenschaft am Romanischen Seminar an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

WiSe 2021/22
PS 3 SW Diatopische Variation im Italienischen

SoSe 2021 - Digitale Lehre
S SW  Italienische Lexikographie