Dr. Christiane Conrad von Heydendorff

Wissenschaftliche Mitarbeiterin | Italienisch & Französisch
(Literatur- und Kulturwissenschaft)

 

29.03.2019

XXXVI. Romanistentag • Kassel - Rahmenthema:
Wiederaufbau, Rekonstruktion, Erneuerung (29.09. bis 02.10. 2019)

Sektion 3: Re-Konstruktion des Realen. Die Wiederentdeckung des Realismus in der Romania

Sektionsleitung: Julia Brühne (Bremen), Christiane Conrad von Heydendorff (Mainz), Cora Rok (Bonn)

Sektionsbeschreibung: Ab Mitte der 90er Jahre, spätestens aber seit der Jahrtausendwende, bestimmt die Rede vom "Ende der Postmoderne" nicht nur verstärkt den philosophischen, sondern auch den literaturwissenschaftlichen Diskurs. Mit dem Ende der Dominanz postmodernistischer Verfahrensweisen treten in der Narration (Literatur, Film, Serie) wieder vermehrt 'verpönte' realistische Darstellungsmodi auf den Plan, die ...>

Wir freuen uns, dass wir aufgrund zahlreicher Beweberbungen eine äußerst vielfältige, internatinale und spannende Sektion zusammenstellen konnten!

Allgemeine Informationen zum Romanistentag 2019 in Kassel finden Sie hier.

Einen Überblick über das Programm finden Sie hier.

 

Dezember 2017

! Jetzt erhältlich !

Zurück zum Realen. Tendenzen in der italienischen Gegenwartsliteratur

1. Auflage 2018
450 Seiten gebunden
ISBN 978-3-8471-0793-4
Mainz University Press bei V&R unipress
Erscheint im Dezember 2017

Nähere Informationen bei Vandenhoeck & Ruprecht

 

Akademischer Werdegang

Juni 2012 - Juli 2017 Promotion (summa cum laude) mit einer Dissertationsschrift zum Thema Zurück zum Realen. Tendenzen in der italienischen Gegenwartsliteratur bei Prof. Dr. Dietrich Scholler (Referent) und Prof. Dr. Olaf Müller (Koreferent)
März 2012 Erweiterungsprüfung Französisch (1. Staatsexamen)
September 2010 1. Staatsexamen Italienisch und Deutsch, Abschlussarbeit: Zum sdoppiamento im Erzählwerk Antonio Tabucchis

 

Tätigkeit

ab Oktober 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Romanischen Seminar - Assistentur bei Prof. Dr. Dietrich Scholler / Post-Doc
März 2017 - August 2017 Lehrbeauftragte für italienische Literaturwissenschaft am Romanischen Seminar
August 2013 - Februar 2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Romanischen Seminar - Assistentur bei Prof. Dr. Dietrich Scholler / Doktorand
September 2012 - Juli 2013 Wissenschaftliche Hilfskraft, Tätigkeitsbereich in der Lehre am Romanischen Seminar
März 2012 - Juli 2013 Wissenschaftliche Hilfskraft im Studienbüro Romanistik: Erstellung und Überprüfung zeugnisrelevanter Dokumente in deutscher und englischer Sprache, Überarbeiten von Studien- und Prüfungsordnungen, Arbeit mit diversen universitären Plattformen (Jogustine / CampusNet)
Januar 2011 Tutor für das BISS-Programm der JGU (Betreute Informationsveranstaltung für SchülerInnen der Oberstufe sowie andere Studieninteressierte) Information zu den verschiedenen romanistischen Studiengängen, grundlegende Einführung in das universitäre Prozedere
August 2008 - Juli 2013 Wissenschaftliche Hilfskraft am Romanischen Seminar im Bereich EDV / Onlinetest, Erstellen von Fragenpools und Onlineklausuren für die italienische und französische Sprachpraxis und Sprachwissenschaft in Ilias, Klausuraufsichten und Klausurkorrektur
April 2008 - Februar 2011 Wissenschaftliche Hilfskraft am Romanischen Seminar / Tutorin für das Proseminar Einführung in die italienische Literaturwissenschaft

Auslandsaufenthalte und Stipendien

Juni 2012 Stipendium / Borsa di studio In Memoriam di Viviana Cessi am Collegio Nuovo in Pavia (Italia)
September/Oktober 2011 Studienaufenthalt in Vichy (France)
September 2008 Studienaufenthalt in Nice (France)
Oktober 2005 - März 2006 Auslandsaufenthalt mit Erasmus / Sokrates an der Università degli Studi di Bologna / Alma mater studiorum Bologna (Italia) - Einschließlich eines halbjährigen Praktikums an der Universität im Bereich Deutsch als Fremdsprache (DAF)
September 2004 Stipendium / Borsa di studio an der Università per Stranieri di Perugia (Italia)
September 2003 Stipendium / Borsa di studio am Istituto Italiano in Florenz (Italia)

Publikationen

  • "Martha Kleinhans / Richard Schaderer [Hg.] (2013): Transkulturelle italophone Literatur / Letteratura italofona trasculturale. Würzburg: Könighausen & Neumann", PhiN 68 (2014), S. 76-81, online verfügbar unter: PhiN
  • "Roberto Saviano: Eine Autor-Figur zwischen Literatur und neuen Medien", In: Innokentij Kreknin / Chantal Marquardt [Hg.]: Das digitalisierte Subjekt. Grenzbereiche zwischen Fiktion und Alltagswirklichkeit. Sonderausgabe #1 von Textpraxis 2 (2016), S. 181-201, online verfügbar unter:Textpraxis
  • "Intertextualität nach der Postmoderne: Zolas und Savianos literarische 'Stadtkörper'", PhiN 81 (2017), S. 1-19, online verfügbar unter: PhiN
  • Zurück zum Realen. Tendenzen in der italienischen Gegenwartsliteratur. Göttingen: V&R unipress. 2018.
  • "Neapel als Nichtort in der Gegenwartsliteratur (De Luca, De Silva, Saviano)", In: Elisabeth Oy-Marra / Dietrich Scholler [Hg.]: Parthenope - Neapolis - Napoli. Bilder einer porösen Stadt. Göttingen: V&R unipress. 2018, S. 277-304.
  • "Achim Geisenhanslüke: Poetik. Eine literaturtheoretische Einführung (Literalität und Liminalität 23). Bielefeld: tanscript, 2018. 210 S.", GRM 69/1 (2019), S. 121-123.
  • "Sprache der Krise und Krise der Sprache: Zur verbalen Waffe in der Darstellung mittelalterlicher Kampfszenarien in der altfranzösischen Chanson de Roland", In: Sandra Issel-Dombert / Aline Wieders-Lohéac [Hg.]: Die Krise als Krieg. Weltanschauungs- und Wortkampf populistischer Bewegungen in Krisenzeiten. München: AVM 2019, S. 17-34.

Vorträge

  • Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Graduiertentagung des Deutschen Instituts der JGU Mainz" Epic fail - Zur Ästhetik des Fehlers vom Mittelalter bis heute"(2014): "Zur doppelten Bewertung von Fehlern in Dantes Dinvina Commedia".
  • Vortrag im Rahmen des 9. Kongresses des Frankoromanistenverbands (2014) an der Westfälische Wilhelms-Universität-Münster in der Sektion "Das digitalisierte Subjekt: Neue Medien als technique de soi. Grenzbereiche zwischen Fiktion und Alltagsreferentialität" zum Thema: "Roberto Saviano und die Neuen Medien" (entfallen).
  • Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Graduiertentagung des Deutschen Instituts der JGU Mainz "Rätsel und Rätselhaftes. Unbegreifliches von der Antike bis zur Neuzeit" (2015): "Die italienische Kontraf(r)aktur des Kriminalromans im 20. Jahrhundert"
  • Vortrag im Rahmen einer Ringvorlesung des IAK Italien (neu: Forum für Italienstudien) der JGU Mainz (2016): "Neapel als Nichtort in der Gegenwartsliteratur (De Luca, De Silva, Saviano)".
  • Seminargespräch / Vortrag im Rahmen des literarischen Hauptseminars "Norm und Hybridität" zum Thema: "Zurück zum Realen? Ammanitis Come Dio comanda".
  • Vortrag im Rahmen des Frankoromanistentags 2018 in Osnabrück in der Sektion "Die Krise als Krieg: Weltanschauungs- und Wortkampf populistischer Bewegungen in Krisenzeiten" zum Thema: "Demagogie: Die verbale Waffe in der Darstellung mittelalterlicher Kampfszenarien".
  • Vortrag im Rahmen der Vorlesung "Mythos in Rom. Von Ovid bis zum Cyberspace" von Prof. Dr. Christine Walde (klass. Philologie) zum Thema "Ovid und Dante im Dialog" (Philosophicum, P 5, 10-12 Uhr).

Projekte, Veranstaltungen, Moderation

  • Sektionsleitung (gemeinsam mit Dr. Julia Brühne und Prof. Dr. Christian Rivoletti) der Kulturwissenschaftssektion des Italianistentages 2018 zum Thema Ibridità e norma - Norm und Hybridität vom 1. bis 3. März 2018 an der JGU Mainz. Weitere Informationen auf der Seite des DIV.
  • Moderation (gemeinsam mit Dr. Kai Sprenger) der Night of the Profs am 6. Mai 2018 im Staatstheater Mainz zum Thema Viaggio in Italia / Reise(n) nach Italien.
  • Sektionsleitung (gemeinsam mit Dr. Julia Brühne und Cora Rok M.A.) der 3. literaturwissenschaftlichen Sektion des Romanistentags in Kassel vom 29.09. - 02.10.2019 zum Thema Re-Konstruktion des Realen. Die Wiederentdeckung des Realismus in der Romania.
  • WiSe 2020/21
    [PS2]        PS 2 LW Wege, Welten, Wunderbares in den Romanen Chrétien de Troyes
  • SoSe 2020
    [PS2]        Milan Kunderas 'cycle français'
  • WiSe 2019/20
    [PS2]        Réecriture antiker Mythen und Metamorphosen in der französischen Literatur
    [HS LW/KW]        Mythen und Metamorphosen reloaded: Ovidrezeption in Italien
  • SoSe 2019
    [PS2]        Dichter der Hölle vom 16. bis zum 21. Jahrhundert: Marot, Baudelaire, Rimbaud, Bouillon
  • WiSe 2018/19
    [PS2]        Romantisme noir: Terror, Traum und Teufel von Nodier bis Baudelaire
  • SoSe 2018
    [PS2]        Die Darstellung des 'Fremden' und des 'Eigenen' in der frz. Literatur des Mittelalters 
  • WiSe 2017/18
    [Üb]        MSK1 Grammatik 1
  • SoSe 2017
    [PS3]        Die Tradition der literarischen Jenseitsreise von Dante bis Pasolini 
  • WiSe 2016/17
    [PS2]        Resistenza und testimonianza in der Literatur
  • SoSe 2016
    [PS1]        Einführung in die italienische Literaturwissenschaft
  • WiSe 2015/16
  • [PS3]        Das sdoppiamento im Erzählwerk Antonio Tabucchis
  • SoSe 2015
  • [PS2]        Oulipo: Literatur zwischen Regelzwang und Regelbruch
  • WiSe 2014/15
  • [PS3]        Dante in der literarischen Tradition der Jenseitsreise
  • SoSe14
  • [PS3]        Roberto Saviano und der Mythos
  • WiSe 2013/14
  • [VL]        Einführung in die italienische Literaturgeschichte
  • SoSe 2013
  • [Üb]        Textverständnis und Übersetzung (Italienisch - Deutsch)
  • WiSe 2012/13
  • [Üb]        Textverständnis und Übersetzung (Italienisch - Deutsch)
Gegenwartsliteratur, Realismen vom 19. bis 21. Jahrhundert in Italien und Frankreich, Postmoderne und Postmodernismus, Autobiographie und Autofiktion, Literatur des Mittelalters in Italien und Frankreich mit Ausblick auf germanistische Parallelen