Romanistik allgemein

1.1 Suchsysteme und Kataloge

Mit den bekannten internationalen Suchmaschinen und Webkatalogen wie Yahoo, Altavista, Lycos und allerlei Metacrawlern kommen mitunter auch Romanisten an das Ziel ihrer sprach- oder literaturwissenschaftlichen Wünsche – besonders wenn sie die von einigen Diensten angebotenen "lokalisierten" Startseiten verwenden wie http://fr.yahoo.com oder http://www.lycos.es. In der Katalogfunktion kann man hier den Menüpunkt Sciences humaines>Langues et linguistique oder Cultura – Literatura ansteuern und wird dann vielleicht aus der Menge des Angebotenen etwas herausfiltern, das erstens der eigenen Suchintention und zweitens wissenschaftlichen Standards entspricht. Wir gehen hier nicht näher auf diese Sites ein, mit denen das Suchen und Finden oft genug zum Surfen degeneriert, und führen zu Beginn einige von Romanisten für Romanisten erstellte Kataloge und Linklisten auf. In den sprachspezifischen Kapiteln verweisen wir auf Suchsysteme aus den jeweiligen Ländern bzw. für die einzelnen Sprachräume.

Wegen ihrer Schnelligkeit und der qualitativ meistens sehr zufriedenstellenden Ergebnisse wollen wir dennoch eine Suchmaschine für philologische und andere Recherchen besonders empfehlen:
Google

Noch ein Tipp für den Umgang mit allgemeinen, nicht lokalisierten (also zumeist englisch basierten) Suchsystemen: man kann sie seinem romanistischen Suchinteresse gefügig machen, indem man nicht den Katalog verwendet und den gesuchten Terminus eben in der Sprache in das Formular eingibt, in der das Ergebnis geliefert werden soll – also nicht romanticism, sondern romanticismo. Manche Systeme wie http://www.altavista.com gestatten zudem, die Suche auf Websites in bestimmten Sprachen einzuengen, was allerdings nur funktioniert, wenn der Autor im HTML-Code die entsprechende Sprache eingestellt hat.

Die wichtigste Internet-Ressource für Romanisten in den deutschsprachigen Ländern ist Romanistik.de.

Romanistik im Internet
Eine Seite des Instituts für Linguistik/Romanistik der Universität Stuttgart mit frankoromanistischem Schwerpunkt. Neben den üblichen Kategorien findet man auch Links zu folgenden Gebieten: Studieren im WWW, Projekte im Internet, Computerlinguistik, Kulturwissenschaft, Dt.-frz. Beziehungen, Informationsgesellschaft, Schule im Internet, Suchen im Internet, Internet-Technik.
Romance Languages Resources Page
Für Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Italienisch sind Links zur Sprachpraxis, zu Film, Musik und visuellen Künsten, zur "Kultur" der einzelnen Länder (=Landeskunde) und zur Literatur (Textsammlungen) zusammengestellt.
The World-Wide Web Virtual Library: German Subject Catalogue: Romance languages
Eine nicht weiter gegliederte oder kommentierte Sammlung von romanistischen Startpunkten in Deutschland, in der Mehrzahl Homepages von Universitätsinstituten (vgl. hierzu 1.3).
Die Düsseldorfer Virtuelle Bibliothek: Romanistik
Neben Verweisen auf Wörterbüchern, findet man Resssourcen zu Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Landeskunde und  Zeitschriften sowie Abteilungen zu Sprache und Literatur in allen romanischen Philologien
 Western European Specialists Section
Zu den Wess Links gehören auch  French StudiesItalian Studies und  Iberian Studies. Die Hg. erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wohl aber auf wissenschaftliche Qualität derzusammengestellten Adressen. Der Aufbau ist zunächst nicht sehr übersichtlich - unter Subject Resources  Literature, Linguistics, & Culture wird man dann aber doch fündig (wenngleich man sich fragt, warum Heidegger und Nietzsche unter frz. Literaturtheorie angeführt werden).
 Voice of the shuttle
Ressourcen für Geisteswissenschaftler über die Univ. of Oxford. Viele Links, aber tw. Allgemeines mit Speziellem ehr etwas zufällig zusammengewürfelt: u.a. Linguistik, Literatur und Literaturtheorie, Kulturwissenschaft, Regionalstudien (z.B. bezogen auf Lateinamerika)
 Iberolinks
Das an der Staats und Universitätsbibliothek Hamburg von Regine Schmolling sehr sorgfältig betreute Inventar deckt alle romanistisch relevanten bereiche im gesamten spanischen und portugiesischen Sprachraum ab.
 IPL Online Texts Collection
nicht so bekannt, aber sehr effektiv ist die Internet Public Library, in der verfügbare Online-Doumente, nach dem Dewey-Schlüssel geordnet sind. Hier interessieren uns:  400 Language und  800 Literature and Rhetoric, unter unter landeskundlichem Aspekt auch andere Kategorien wie  900 Geography and History. Diese sind dann wieder regional untergliedert. Nichts elten stößt man auf mehrhundertseitige fachwissenschaftliche Untersuchungen (1)
 BB SpLit
Primär sprachwiss. Links vom FB Sprach- und Lit.Wiss. der Uni Mannheim
Romanistik - Uni Mainz
Google

1.2 Listen und Newsgroups

Leider hat sich bislang zumindest im deutschsprachigen Raum die wissenschaftliche Kommunikation mittels Mailinglisten noch nicht so recht etablieren können, wenn es auch vielversprechende Initiativen gibt, wie den romanistischen Rundbrief, der seit Ende Juli 1999 das Projekt www.romanistik.de ergänzt und über den aktuelle Informationen, insbesondere auch Stellenausschreibungen an Interessierte versandt werden. Details zur Subskription findet man unter dieser Adresse:
romanistik.de-list

Englischsprachige Diskussionslisten unterschiedlichen Niveaus, die die Romanistik mehr oder weniger stark tangieren, existieren zumindest nominell in größerer Zahl. Die bloße Existenz eines solchen Forums besagt allerdings nicht, dass sie auch wirklich von den Fachleuten angenommen und benutzt werden. In der Tat besteht die Funktion der meisten "Diskussions"-Foren im romanistischen Bereich eher im Ankündigen von Fachtagungen, Calls for papers und dem Austausch fachrelevanter Internet-Adressen. Fast alle sind zudem auf Einzelphilologien oder spezielle Teilaspekte ausgerichtet. Bei der Orientierung und Suche können Websites wie die folgende helfen: 
Language-Related Mailing Lists

Es handelt sich hierbei um einen relativ vollständigen, kommentierten, nicht immer aktuellen Katalog sprachbezogener Diskussionslisten vom Yamada Language Center (http://babel.uoregon.edu) an der Universität Oregon – auch sonst eine gute Adresse für Philologie im Internet. Auch über Language-Related News Groups kann man sich hier informieren.

Auf die für Romanisten eventuell interessanten Newsgroups der soc.culture.*-Hierarchie sowie die normalerweise nicht über deutsche News-Server beziehbaren lokalen Hierarchien gehen wir in den sprachspezifischen Kapiteln ein. Allerdings ist dies der Ort, auf einen Dienst hinzuweisen, mit dem es möglich ist, unabhängig von einem News-Server auch exotischere Newsgroups aufzuspüren, in den Beiträgen zu blättern und sogar Nachrichten abzusetzen:
Deja.com: Discussions

Über die Seite http://www.deja.com/usenet/ kann man sich in Ermangelung eines Usenet-Zugangs auch durch die internationalen Kategorien hangeln. Ein Blick in die Postings einer soc.culture.*-Newsgroup wird für die meisten zunächst enttäuschend sein, denn nur selten entwickeln sich hier halbwegs ernsthafte Diskussion über kulturelle Themen. Das intellektuelle Niveau ist im Gegensatz zu den Mailing-Listen gemeinhin erschreckend niedrig – hier und dort kluge Fragen, aber keine gescheiten Antworten. Der Schein trügt allerdings insofern, als diese Foren durchaus als länder- und kulturspezifische Kontaktbörsen fungieren; wer seinen Ansprechpartner gefunden hat, korrespondiert dann mit ihm oft per e-Mail unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

 Directory of Scholarly and Professional E-Conferences
Durch Eingabe entsprechender Suchbegriffe ("spanish", "french") gelangt man zu einer Liste einschlägiger Diskussionslisten.

1.3 Institute und Fachverbände

Romanistische Institute
Fast alle Forschungsinstitute in Deutschland und einige im Ausland
Nachwuchskolloquium Romanistik im Internet

1.4 Fachzeitschriften

 Social Science WWW Virtual Llibrary - Electronic Journals
Liste geisteswissenschaftlicher Fachzeitschriften mit OnLine Ausgaben. Ausgesprochen romanistische Titel finden sich (noch) nicht, jedoch sprach- oder literaturwissenschaftliche e-Journals wie  Endangered Languages NewsletterPostmodern Culture JournalRomanticism On the NetStanford Humanities Review
Directories of Electronic Journals
Hilft bei der Suche nach elektronischen Fachzeitschriften
Elektronische Zeitschriftenbibliothek
Auflistung der online verfügbaren Fachzeitschriften - sowohl die frei zugänglichen , also auch solche deren Benutzung auf Mitglieder einzelner deutscher Universitäten beschränkt ist.
CLCWeb: Comparative Literature and Culture
Ein vierteljährlich in englischer Sprache erscheinendes WWWeb Journal aus dem Bereich der Vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft (Univ. of Alberta/Canada). (1)
Romanische Forschungen
Abstracts ab Nr. 111 (1999)
DELTA
Documentacao de Estudos em Linguistica Teorica e Aplicada
Idiomanía
Análisis de los Idiomas del Mundo. Revista Mensual (- 1998)
Applied Semiotics / Sémiotique appliquée
Une revue internationale de recherche littéraire sur Internet (2)
Philologie im Netz. PhiN
Eine Fachzeitschrift für Sprach- und Literaturwissenschaft. Die Romanistik wird gebührend berücksichtigt (2)
 Forum Computerphilologie
Von Fotis Jannidis, Uta Klein und Margit Roth herausgegebene Online-Version des Jahrbuchs für Computerphilologie, das sich hauptäschlich den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von EDV und Internet für Literaturwissenschaftler widmet. Interessenten werden per e-mail über neue Aufsätze, größere Änderungen und Updates informiert.
Zeitschriften der Cambridge University Press
Die Volltextsuche gestattet Zugriff auf Abstracts romanistisch relevanter Artikel. Volltext nur für registrierte Benutzer.
Surfaces
Revue électronique der  Presses de l'Université de Montréal - Themenhefte zu verschiedenen kulturwssenschaftlichen Fragestellungen
De Proverbio
Internationale elektronische Zeitschrift für Sprichwortstudien
Folklore
Articles about shamanism, urban legends, ethnomusicology, pareomiology, popular calendar data and folk belief. Die estnische Zeitschrift enthält mehrere Beiträge zur Ethnologie Indoamerikas.

1.5 Bibliographieren

Korrektes Zitieren aus dem Internet
MLA-Style-Sheet fürs Zitieren aus elektronischen Quellen
Deutsches Bibliotheksinstitut - Zeitschriften-Datenbank
Gibt Antwort auf die Frage: In welcher deutschen Bibliothek sind welche zeitschriften vorhanden?

Bibliotheken

Libweb - Library WWW Servers
Weltweiter Katalog aller online zugänglichen Bibliotheken
Bibliothek der Bibliotheken
Libweb - Library WWW Servers
Karlsruher Virtueller Katalog
Der Karlsruher Virtuelle Katalog ist ein Dienst der Universitätsbibliothek Karlsruhe zum Nachweis von 50 Millionen Büchern und Zeitschriften in über 20 Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen weltweit.
WEBIS
Sammelschwerpunkte an deutschen Bibliotheken. Die Funtion Fach erlaubt die Suche nach Bibliotheken bzw. in OPACs, die einzelne romanistische Fachrichtungen vertreten.
Library of Congress
The Library of Congress Online Catalog is a database of approximately 12 million records representing books...

 

Bibliographien

MLA
CLCWeb Library
Bibliographische Hilfsmittel zur Vergleichenden Literatur- und Kulturwissenschaft.
CRLN Electronic Bibliographies
In ihrer bibliographischen Sektion stellt die Comparative Romance Linguistics Newsletter (Texas University) sehr vollständige Jahresbibliographien (1951-1965 und 1988-1999)  für dir romanistische Sprachwissenschaft zur Verfügung. Erfasst werden Katalanisch, Französisch, Italienisch, Okzitanisch, Portugiesisch, Rhätoromanisch, Gesamtromanisch, Rumänisch und Spanisch). (1)
Renaissance Linguistics Archive
Bibliographie zur Sprachwissenschaft in der Renaissance. Komplizierter Zugriff nur per e-mail.

Verlage und Buchhandel

Verlage im Internet (Publishers' Catalogues)
Buch + Medien °
Zugang zu verschiedenen Datenbanken (u.a. Recherche in VLB)
Amazon.de
KNO-K&V WWW-Katalog Recherche
Ein weiterer Katalog des Buchgroßhandels
Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher
Die Suche im ZVAB hilft sehr oft bei der Suche nach nicht mehr im Buchhandel erhältlichen Büchern. Bei Erfolg kann man sich direkt mit dem betreffenden Anqtiquariat in Verbindung setzen und bestellen.
Books and Book Collecting
Ein Bücher-Suchdienst, der es gestattet durch Ausfüllen eines einzigen Formulars eine Vielzahl von  On-Line-Buchhändlern und Antiquariaten in aller Welt gleichzeitig zu durchsuchen.
Gutenberg-Buchhandlungen (Mainz)

1.6 Sprachwissenschaft

Linguistik im Internet
Auf der methodisch gut konzipierten Konstanzer Seite findet man u.a. Verweise zu folgenden Bereichen (die freilich ur zum teil spezifisch romanistisch sind): Informationsquellen, Fachspezifische Suchmaschinen und Bibliographien, Forschungsinstitutionen und Organisationen, Einzelne Linguisten, Fachbibliotheken, Sprachenlisten, Wörterbücher und Lexika, Textkorpora und Grammatiken, Kongresse, Zeitschriften, Zeitschriftenlisten, Zeitschriften mit Inhaltsangaben, Zeitschriften mit Volltext

The Human-Languages Page

Endangered languages in Europe
Liste und Beschreibungen bedrohter Sprachen in Europa
International Phonetic Association
Tabellen mit Klassifikation der Sprachlaute; API-Fonts zum Herunterladen. Link zur WebSite des International Congress of Phonetic Sciences (2)
Semiotics
Bachtin, Barthes, Eco, Jakobson, Lacan, Levi-Strauss, Lotman, Peirce, Sebeok. Einschlägige Beiträge zur Semiotik auf tw. hohem wiss. Niveau mit Profilen der einzelnen Vertreter (2)
The Languages of the World by Computers & the Internet
Ein Inventar zu Websites zu etwa 60 Einzelsprachen mit teilweise eigenen Beiträgen von heterogener Qualität
Humanities Computing & Romance Linguistics
Elisabeth Burr hat im Zusammenhang mit ihern Lehrveranstalungen an den Universitäten Duisburg und Siegen Materialien zum Thema "Romanische Linguistik & neue Medien" zusammengestellt. Das Angebot umfasst neben einer umfangreichen Bibliographie zur Korpuslinguistik, Online-Publikatioenen zum Thema und weiterführenden Links auch die Möglichkeit mit Hilfe der Software TactWeb selbst Analysen zu französischen, spanischen und italienischen Zeitungstextkorpora durchzuführen. (1)

Wörterbücher, Übersetzen

A Web of On-line Dictionaries
Wörterbuchprojekt in über 100 Sprachen, darunter alle romanischen, bis hin zu Okzitanisch und diversen indigenen Sprachen Amerikas. (1)
The Internet Dictionary Project
The Internet Dictionary Project's goal is to create royalty-free translating dictionaries through the help of the Internet's citizens. This site allows individuals from all over the world to visit and assist in the translation of English words into other languages. The resulting lists of English words and their translated counterparts are then made available through this site to anyone, with no restrictions on their use. (Dictionary files können heruntergeladen werden) (3)
 The Logos Dictionary
Multilinguales Wörterbuch mit 7,5 Mio Einträgen kombiniert mit einer  polyglotten WWW-Suchmaschine. Die Eingabe eines Suchbegriffs aller in anderen Sprachen verfügbaren Entsprechungen. Darüber hinaus wird man bei Bedarf zu Internet-Adressen weitergeleitet, die die Übersetzung Suchbegriff enthalten. Lexikographischen Standards genügt das Projekt nicht und auch technisch ist es nicht ausgereift..
 Terminology on the WWW
Eine Zusammenstellung von Wörterbüchern und Terminologiedatenbanken vom  Institut für Übersetzer- und Dolmetscherausbildung der Uni Innsbruck.
 Internet-Ressourcen für Übersetzer und Dolmetscher
Übersetzungs-Ressourcen zu vielen Sprachen vom Fachbereich angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Uni Mainz in Germersheim (4)
Echo - Eurodicautom
Übersetzt Wörter und Abkürzungen aus allen in alle EU-Sprachen (1)
Euterpe -Terminologiewörterbuch des europäischen Parlaments
The dictionary is maintained by the European Parliament and contains terms and definitions inup to 12 languages. Vor allem für fachsprachliche Abfragen (1)
Langenscheidts Handwörterbücher
Probeversionen von Langenscheidts elektronischen Wörterbüchern (3)
Basislernwortschatz
Nützliche Zusammenstellungen des Basiswortschatzes für Französisch, Spanisch und Italienisch (gegliedert nach Sprechsituationen)  findet man auf der Sprachenseite von www.urbanplus.com - Informationsdienst für Zahlen, Daten und Fakten
 Neuwörter
Der Pons-Verlages für Wörterbücher und Sprachmaterialien sammelt auf dieser Seite Neologismen für Französisch, Spanisch und Italienisch. Auch Beiträge der benutzer sind gefragt.
Goethe Tests
Auf den Seiten des Münchner Goethe Verlages steht eine umfangreiche Sammlung von Übersetzungsübungen - u.a.  für französich, Italienisch, Spanisch und Portugiesich, zur Verfügung (pro Sprache 100 Übungsseinheiten mit je 20 Sätzen). (2)
 Links für Übersetzer
Umfangreiche Linkliste von Dieter Wiggert (Sprachschule Isla in Salamanca) mit folgdenden Sektionen: Data Bases for translators, Terminology, Online dictionaries and glossaries, Useful links for translators, Associations for Translators, Institutions Magazines, Job offers and Registry in databases, Software for Translators, Mailing lists & Newsgroups. Wiggerts Artikel Internet und der Übersetzer der Zukunft mit 20 weiteren kommentierten Links ist ebenfalls lesenswert.
 De Proverbio - Book Publisher
Von großem Nutzen und Bedeutung für die Parömiologie, die zwischen sprach- un Literaturwissenschaft angesiedelte Sprichtwortkunde ist die Website des elektronischen Verlages De proverbio aus Tasmanien. man findet hier mehrere klassische Sprichwortsammlungen, Zugang zur gleichnamigen Fachzeitschrift für Sprichwortstudien Bibliographien und weiterführende Links (1)

Corpora

Corpus Linguistics
Zusammenstellung von Online-Materialien für die Corpus-Linguistik von Michael Barlow: Textarchive für zahlreiche Sprachen, Software und Bibliographien.
Euralex
Liste von Sites, die neben Wörterbüchern auch linguistisch auswertbare Corpora zur verfügung stellen
 The EUROM_1 Database
Informationen und Texte zur ersten multilingualen europäischen Sprachdatenbank.

Software

Conjugue
Mit diesem Programm kann man französische Verben konjugieren lassen. Für mehrere romanische Sprachen (inkl. Rumänisch, Galicisch und Katalanisch) steht Conjugue 3.1 zur Verfügung, das sich als funktionsfähige Demoversion herunterladen lässt.

Analyseprogramme

 Computerlinguistik
Eine Sammlung von Software zur linguistischen Textanalyse findet sich auf der Website des Institut für Linguistik/Romanistik der Universität Stuttgart.
 Outils
Die literaturtheoretische Website Fabula informiert in einer speziellen Sektion über die geeignetste Software für die Textanalyse.
 Visual Interactive Syntax Learning (VISL)
Auf der Seite des Instituts für Sprache und Kommunikation der Universität Odense, daa hier ein Projekt zur Entwicklung internetbasierten Sprachunterrichts testet, können benutzer Texte französischer, spanischer, portugiesischer und anderer Sprachen online einer syntaktischen Analyse unterziehen.
 CRILet: software per il trattamento di testi
Ein wesentlicher Nutzen digitalisierter Texte besteht darin, dass sie mit entsprechender Software verschiedenen Analyseprozeduren unterworfen werden kann, die Ausgangspunkt für neue sprach- oder auch literaturwissenschaftliche Erkenntnisse sein können. Die bekanntesten Anwendungen sind die Erstellung von Konkordanzen und Frequenzlisten. Die Website von CRILet erföffent den Zugang zu entsprechender Software, die teilweise als Freeware verfügbar ist.

Fonts

 Dr. Berlin's Foreign Font Archive
Auch wer sich mitr romanischen Sprachen befasst, stößt mitunter an die Grenzen des standardmäßig geliferten Windows-(ASCII-)Zeichensatzes. Sei es, dass er Texte in phonetischer Umschrift wiedergeben, Etyma in nichtromanischen Sprachen  anführen möchte, Aristoteles' Poetik im Original zitieren oder einfach einen Text auf rumänisch schreiben will. In Fontarchiven wie dem von Dr. Berlin findet er die notwendigen Zeichensätze für Windows und Macintosh, sowie die evtl. benötigten Konvertierungsprogramme.
 SIL Encore IPA Fonts
Drei verschiedene kostenlose IPA-Fonts bietet die Website des Summer Institute of Linguistics an. Dessen Fontfinder eigent sich zum Aufspüren verschiedenster internationaler Zeichnsätze für unterschiedliche Betriebssysteme. (1)
IPA-SAM phonetic fonts
Auf dem Server des Department of Phonetics and Linguistics, University College London,  findet man phonetische Fonts zum besonders komfortablen Einsatz in verschiedenen Textverarbeitungsprogrammen, die gegen einen geringen Unkostenbeitrag abgegeben werden.

1.7 Literatur

Textdatenbanken

 Die Düsseldorfer Virtuelle Bibliothek: Romanistik
Wörterbücher, Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft, Landeskunde, Zeitschriften
 Projekt Gutenberg-DE
Eigentlich eine Sammlung deutscher Literatur, doch sind einige romanistisch relevanten Autoren in Übersetuzng vertreten: Bocaccio, Casanova, Lafontaine, Molière, Ovid, Verne, Zola (3)
 DIE ZEIT: Literatur im Internet
E-Zines, Foren, Veranstaltungen & Listen, Online-Projekte, Lexika und Buchbestellungen, Theoretisches zu den Auswirkungen des Internet auf Literaturproduktion und -rezeption (mit Bibliographie) (3)
 Ophelia - Autores
Auf den Literaturseiten von Ophelia findet man Texte zu sehr vielen Autoren aus den romanischen  Literaturen (darüber hinaus auch aus der englisch- und deutschsprachigen Literatur). (2)
IntraText - The missing link between text and hypertext
Das italienische Language Engineering-Unternehmen Èulogos präsentiert auf seiner Website neben theologischen und philosophischen Texten auch solche aus der italienischen, französischen und spanischen Literatur, welche die Besonderheit aufweisen, dass sie einer elektronischen Textanalyse unterzogen wurden und  vollständig hypertextualisiert sind, so dass zu fast jedem Wort des jeweiligen  Textes auf Mausklick Frequenzdaten und Parallelstellen abrufbar sind. (1)

Anthologien

Autoren-Sites

1.8 Literaturwissenschaft

Literaturgeschichte

Literaturkritik

NZZ Online Bücher
Eine Möglichkeit, das literarische Geschehen zu verfolgen bieten die Feuilletons der großen Tageszeitungen in ihrer Webausgabe, manche davon mit Suchfunktion wie etwa die Frankfurter Rundschau
Literatur im DeutschlandRadio
Auch beim Deutschlandradio sind Rezensionen romanischer AutorInnen (in dt. Übersetzung) gut vertreten.
Frankfurter Rundschau online
Die Literaturseite der FR

Literaturdidaktik

Metrik und Rhetorik

1.9 Landeskunde

Medien

Media-Link: Newspapers
Liste aller weltweit verfügbaren elektronischen Zeitungen und Zeitschriften (nach Ländern)
Radios en direct sur Internet
Internationale Aufstellung der über 3000 Radiostationen, die per Internet hörbar sind. Das meistverandte Format ist Real Audio. Interessant natürlich vor allem für weit entfernter Sender, die man auch über Kurzwelle hierzulande nur schwer empfangen kann, z.B. in Lateinamerika oder im frankophonen Afrika. Auch eine beachtliche Anzahl von Fernsehsendern ist bereits im Netz und lässt sich per RealVideo empfangen, eine entsprechende Übertragungsbandbreite natürlich vorausgesetzt.Gut zu empfangensind etwa der große brasilianische Privatsender Globo TV oder Eco TV aus Mexiko

Datenbanken und Handbücher

Library of Congress Country Studies
Die Federal Research Division der US-Kongressbibliothek publiziert online eine Serie von sehr umfangreichen und vollständigen Länderstudien. Bereits 100 Länder, darunter natürlich fast alle romanischsprachigen, sind abgedeckt. Verantwortlich zeichnen interdisiplinäre Teams von Fachwissenschaftlern. Zu jeder Einheit gehören eine Bibliographie, ein Glossar und verschiedene Tabellen. Die Suche nach einzelnen Begriffen ist möglich (1).
 CIA - The World Factbook
Die vom CIA herausgegebene und jährlich aktualisierte Datensammlung enthält grundlegende landeskundliche Informationen zu allen Staaten der Welt, einschließlich Kartenmaterial: Geographie, Bevölkerung, Regierung, Wirtschaft, Kommunikation, Verkehr, Militär, internationale Beziehungen, auf je 5-10 Seiten  (1)

Landkarten

 Map Machine @ nationalgeographic.com
Mit der "Landkartenmaschine" lassen sich politische und physikalische Karten (auf der Grundlage von Satellitenfotos) zu allen Weltgegenden. Das Ausdrucken von Kartenausschnitten mit beachtlicher Detailtreue ist möglich. Die Suchfunktion finfet auch entlegenere Orte.
 Excite Maps
Ein ähnlich gearteter Dienst der Suchmaschine Excite.
 Perry-Castañeda Library Map Collection
Einzelkarten von von durchweg hervorragender Qualität kann man aus der Online-Kartothek der University of Texas in Austin beziehen (1).

1.10 Nützliche Sites aus benachbarten Disziplinen

Perseus Project
Verschiedene US-amerikanische Fachverbände und Stiftungen haben sich zusammengetan, um eine digitale Bibliothek des klassischen Altertums aufzubauen. Griechische und lateinische, Quellentexte, ein Atlas, geschichtliche Übersichten. (1)
Myths and Legends
Zahlreiche Links zur Mythenforschung, unter anderem Zugriff auf Mythen und Legenden aus dem keltisch-französischen Bereich, aus Spanien (mit Baskenland), Rumänien und Indoamerika.
The Internet Encyclopedia of Philosophy
Primärtexte von diversen Philosophen, darunter Descartes, Epikur und Plato (auf englisch) (3)
 Multimedia Bibel © Copyright Franz Böhmisch
Von Franz Böhmisch unterhaltene Website, über die sich Online-Bibelausgaben in den verschiednsten Sprachen ermitteln lassen..

1.11 Mit dem Internet studieren

Regionalwissenschaften Lateinamerika
Interdisziplinärer Diplomstudiengang der Philosophischen Fakultät und der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Die Informationen sind vorbildlich aufbereitet.
 Tandem Server Trier
Ein Dienst, der Studierenden ausländische e-mail Briefpartner zum Sprachenlernen auf Gegenseitigkeit vermittelt. Alle wichtigen romanischen Spracchen sind vertreten.
 Hausarbeiten.de - das Wissensarchiv im Internet
Hausarbeiten von Oberstufenschülern und Studierenden. Über "Archiv" gelangt man zu der Fächerliste. Für die romanistischen Disziplinen stehen derzeit etwa 50 Arbeiten zum Herunterladen bereit.
 Übersicht über Sprachkursverzeichnisse
Der Deutsche Akademische Auslandsdienst bietet eine eine Übersicht über Publikationen an, die Sprachkursangebote für bestimmte Länder, Sprachen oder Regionen enthalten. Über diese Seite gelangt man zu detaillierteren Informationen des  Forums Berufsbildung des W. Bertelsmann Verlags und zum Inhaltsverzeichnis einer DAAD-Veröffentlichung, welche universitären Anbieter von Sommerprachlursen auflistet.

Für Lehrer/Fachdidaktik

 Cornelsen - Verlag für Bildungsmedien
Didaktisch aufbereitetes Unterrichtsmaterial zu aktuellen Themen wird mit regelmäßigen Aktualisierungen für die Fächer Französisch und Spanisch angeboten.
 Materialien und Projekte auf dem deutschen Bildungsserver
Unterrichtsprojekte und -materialien unter anderem aus dem Bereichen Romanistik, Französisch, Spanisch, Italienisch