Publikationsliste

Prof. Dr. Eberhard Geisler

 

Selbständige Veröffentlichungen:

-       Geld bei Quevedo. Zur Identitätskrise der spanischen Feudalgesellschaft im frühen 17. Jahrhundert. Bern-Frankfurt/M.-Cirencester: Lang 1981.

-       El dinero en la obra de Quevedo. La crisis de identidad en la sociedad feudal española a principios del siglo XVII. Traducción de Elvira Gómez Hernández. Kassel: Edition Reichenberger 2013.

-       Henri Michaux. Studien zum literarischen Werk. Stuttgart-Weimar: J.B.Metzler 1992 (=Romanistische Abhandlungen, Bd. 7).

-       Mikronotizen. Berlin: Kulturverlag Kadmos 2017.

-       Schriften zu Henri Michaux. Berlin: Kulturverlag Kadmos (im Druck).

Editionen:

-       Benito Pérez Galdós. Aportaciones con ocasión de los 150 años de su nacimiento. Frankfurt/M.-Madrid: Vervuert 1996.

-       España y Alemania: Interrelaciones literarias (ed.). Frankfurt/M.-Madrid: Vervuert-Iberoamericana 2001.

-       Literatura catalana del segle XX i de l’actualitat (ed.). Frankfurt/M.: Peter Lang 2012 (= Studien und Dokumente zur Geschichte der Romanischen Literaturen, 62).

-       La representación del espacio en la literatura española del Siglo de Oro (ed.). Barcelona: Anthropos 2013.

Übersetzungen:

-       Antoni Tàpies, Kunst kontra Ästhetik. Aus dem Katalanischen (unter Mitarbeit von Tilbert D. Stegmann). St. Gallen: Erker Verlag 1983.

-       J.V.Foix, KRTU und andere Prosadichtungen. Zweisprachige Anthologie. Herausgegeben, aus dem Katalanischen übertragen und mit einem Nachwort versehen. Frankfurt/M.: Vervuert 1988.

-       Quim Monzó: "Thomson, Braun, Corberó, Philishave" (aus: ders., ... Olivetti, Moulinex, Chaffoteaux et Maury. Barcelona: Quaderns Crema 1980). Aus dem Katalanischen. In: die horen, Nr. 179, 1995, S. 135-141.

-       Die Landschaft füllt sich mit Zeichen. Neuere Lyrik aus Portugal. Zweisprachige Anthologie. Übersetzung aus dem Portugiesischen, Vorwort und Anmerkungen unter Mitarbeit von Fernanda Silva-Brummel. Bamberg: Universitäts-Verlag 2007 (= Bamberger Editionen, 15).

-       Josep Pla, Das graue Heft. Auswahl von J.M. Castellet. Übertragung aus dem Katalanischen, Anmerkungen und Nachwort. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2007.

-       Ernest Farrés, Edward Hopper. 50 Poemes · 50 Gedichte. Aus dem Katalanischen und mit einem Nachwort. Zürich: teamart Verlag 2012.

-       Josep Carner, „Zehn Gedichte“. Aus dem Katalanischen und mit einem Kurzessay. In: Akzente. Zeitschrift für Literatur, herausgegeben von Michael Krüger. 3, 2013, S. 251-262.

-       J.V.Foix, Diari 1918 · Selecció / Aus dem Tagebuch 1918. Auswahl, Übersetzung und Nachwort. Zürich: teamart 2013.

-       Josep Pla, Die Schmuggler. Aus dem Katalanischen und mit einem Nachwort. Berlin: Klaus Wagenbach 2014.

Aufsätze:

-       "Gewerbe und Alchimie. Zwei Passagen bei Quevedo im historischen Kontext“. In: Iberoamericana (Frankfurt/M.), 10, 1980, S. 37-53.

-       "Abschied vom Herzensmuseum. Die Auflösung des Poetischen Realismus in Wilhelm Raabes Akten des Vogelsangs". In: Leo A. Lensing und Hans-Werner Peter (Hg.), Wilhelm Raabe. Studien zu seinem Leben und Werk. Braunschweig: pp-Verlag 1981, S. 365-380.

-       "La identidad imposible. En torno al Buscón". In: Nuevo Hispanismo. Revista crítica de Literatura y Sociedad (Madrid), 1, 1982, S. 39-54, 213 f.

-       "Der Krater ums Schweigen. Isaac Montero und die okkupierte Sprache unterm Franquismus". In: Iberoamericana (Frankfurt/M.), 16/17, 1982, S. 27-46.

-       "Jorge Luis Borges". In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.), Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur. München: text + kritik 1983.

-       "Octavio Paz". In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.), Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur. München: text + kritik 1984.

-       "La subjetividad sacrificada. Apuntes para leer La consagración de la primavera de Alejo Carpentier". In: Thomas Bremer und Alejandro Losada (Hg.), Actas de la Asociación de Estudios de Literaturas y Sociedades de América Latina, 1983-1984. Hacia una historia social de la literatura latinoamericana. Gießen 1985, S. 129-139.

-       "Leere, Schrift, Vielheit der Sprachen. Überlegungen zum Werk von Antoni Tàpies". In: Iberoamericana (Frankfurt/M.), 24, 1985, S. 38-63.

-       "Paradox und Metapher. Zu Borges' Kafka-Rezeption". In: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte/ Cahiers d'Histoire des Littératures Romanes (Heidelberg), 1986, 1/2, S. 219-244.

-       "Henri Michaux". In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.), Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur. München: text + kritik 1987.

-       "Entgrenzung. Katalanismus und poetologische Reflexion in einem Prosatext von J.V.Foix". In: Iberoamericana (Frankfurt/M.), 31/32, 1988, S. 67-78.

-       "Apostilla sobre el ‘Cuaderno de bitácora’. Para una lectura de Yo el Supremo de Augusto Roa Bastos". In: Hispanorama (Nürnberg), 49, Juni 1988, S. 50-52.

-       Artikel "J.V.Foix, Diari 1918 und Sol, i de dol". In: Kindlers Neues Literatur Lexikon, Bd. 5. München 1989, S. 646-648.

-       "Sobre la poesía de Gonzalo Rojas y su relación con Paul Celan". In: Ibero-Amerikanisches Archiv (Berlin). N.F., Jg. 15, H. 1, 1989, S. 103-116.

-       Artikel "Henri Michaux, Das lyrische Werk". In: Kindlers Neues Literatur Lexikon, Bd. 11. München 1990, S. 636-638.

-       "Ein Text von Henri Michaux als Replik auf Ernst Jünger". In: Text + Kritik. Zeitschrift für Literatur, 105/106. Ernst Jünger. München: edition text + kritik 1990, S. 65-73.

-       "Lektüre eines Gedichtes von Vicente Huidobro: »Aire naval«". In: Gisela Beutler (Hg.), »Sieh den Fluß der Sterne strömen.« Hispanoamerikanische Lyrik der Gegenwart. Interpretationen. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1990, S. 92-112.

-       „Josep Vicenç Foix. Seguir, de nit, la mar”. In: Manfred Tietz (Hg.), Die spanische Lyrik der Moderne. Frankfurt/Main: Vervuert 1990, S. 162-172.

-       "Josep Vicenç Foix. Seguir, de nit, la mar". In: Reduccions. Revista de poesia (Vic), 47, Novembre de 1990, S. 62-76. Wiederabgedruckt in: Narcís Garolera (ed.): Textos literaris catalans. Lectures i interpretacions. Vol. II. Barcelona: Columna 1995, S. 165-178.

-       "Avantgarde und Romantik. Zu einem älteren Argument der Huidobro-Kritik". In: Harald Wentzlaff-Eggebert (Hg.), Europäische Avantgarde im lateinamerikanischen Kontext. Frankfurt/M.: Vervuert 1991 (=Bibliotheca Ibero-Americana, 37), S. 243-257.

-       Nachwort zu: Henri Michaux, Gong bin ich. Lyrik und kurze Prosa. Leipzig: Reclam 1991, S. 282-293.

-       "El otro de Borges, Michaux". In: Karl Alfred Blüher/Alfonso de Toro (eds.), Jorge Luis Borges. Variaciones interpretativas sobre sus procedimientos literarios y bases epistemológicas. Frankfurt/Main: Vervuert 1992, S. 103-127.

-       "Anmerkungen zum Thema des Geldes in Quevedos Sueño de la Muerte". In: Ilse Nolting-Hauff (Hg.), Textüberlieferung - Textkritik - Textkommentar. Expertenkolloquium zur Vorbereitung einer kritischen und kommentierten Ausgabe von Quevedos "Sueño de la Muerte". Tübingen: Narr 1993 (=Romanica Monacensia), S. 109-127.

-       "Jorge Luis Borges". In: Kurt Reichenberger / Joachim Lembach (Hg.), Autoren der Zwanziger Jahre. Kassel: Reichenberger 1993, S. 350-355.

-       "Hofmannsthals nachromantische Calderón-Rezeption". In: Axel Schönberger / Klaus Zimmermann (Hg.), De orbis Hispani linguis litteris historia moribus. Festschrift für Dietrich Briesemeister zum 60. Geburtstag. Frankfurt/M.: Domus Ed. Europaea 1994, S. 783-801.

-       "Juan Goytisolo". In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.), Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur. München: text + kritik 1983. - Ergänzungslieferung 1995.

-       "Sprache, Wahrheit, Geschichte. Augusto Roa Bastos' Roman Yo el Supremo als Replik auf Rousseau". In: Sebastian Neumeister / Ingrid Simson (Hg.), Neue Romania. Sonderheft für Gisela Beutler. Berlin: Freie Universität 1995 (=Neue Romania, 16), S. 175-192. - "Lenguaje, verdad, historia. La novela Yo el Supremo de Augusto Roa Bastos como réplica a Rousseau”. In: Iberoromania 48, 1998, S. 77-96.

-       "Galdós en los umbrales de la modernidad. Lectura de La Incógnita y las dos versiones de Realidad". In: Benito Pérez Galdós. Aportaciones con ocasión de los 150 años de su nacimiento. Frankfurt/M.-Madrid: Vervuert 1996, S. 59-80.

-       "Francisco de Quevedo. Con tres estilos alanos". In: Manfred Tietz (Hg.), Die spanische Lyrik von den Anfängen bis 1870. Einzelinterpretationen. Frankfurt/M.: Vervuert 1997, S. 475-490.

-       "»Ich bin nach Lissabon gelangt, aber zu keiner Schlußfolgerung«. Das Werk Fernando Pessoas". In: Die Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte (Bonn), 9, September 1997, S. 829-834.

-       "Gabriel García Márquez". In: Heinz Ludwig Arnold (Hg.), Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur. München: text + kritik 1983. - Ergänzungslieferungen 1998 und 2011.

-       "Der Ort der Malerei. Zum Werk von Antoni Tàpies". In: Thomas Bremer / Jochen Heymann (Hg.), Sehnsuchtsorte. Festschrift zum 60.Geburtstag von Titus Heydenreich. Tübingen: Stauffenburg 1999, S. 343-358.

-       "Abkehr von Schönheit und Ideal in der Liebeslyrik Francisco de Quevedos". In: Carolin Fischer / Carola Veit (Hg.), Abkehr von Schönheit und Ideal in der Liebeslyrik. Für Peter Brockmeier zum 65. Geburtstag. Stuttgart/ Weimar: J.B. Metzler 2000, S. 177-189.

-       "Henri Michaux, ‘Toujours son Moi’". In: Hartmut Köhler (Hg.), Interpretationen. Französische Gedichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Stuttgart: Reclam 2001, S. 275-287.

-       "Michaux reist nach Ecuador, oder Eine andere Exotik". In: Sabine Lang / Jutta Blaser / Wolf Lustig (Hg.), Miradas entrecruzadas. Diskurse interkultureller Erfahrung und deren literarische Inszenierung. Beiträge eines hispanoamerikanistischen Forschungskolloquiums zu Ehren von Dieter Janik. Frankfurt/M.: Vervuert 2002, S. 281-297.

-       "Don Juan in der spanischen Literatur des 20. Jahrhunderts“. In: Frank Göbler (Hg.), Don Juan – Don Giovanni – Don Žuan. Tübingen: Francke 2004 (= Mainzer Forschungen zu Drama und Theater, 30), S. 135-156.

-       "Form und Grenze des Erhabenen bei Michaux“. In: Bettina Bosold-DasGupta / Charlotte Krauß / Christine Mundt-Espín (Hg.), Nachleben der Antike – Formen ihrer Aneignung. Interdisziplinäres Kolloquium anlässlich des 60. Geburtstages von Klaus Ley. Berlin: Weidler 2006, S. 365-386.

-       "Josep Pla und Montaigne. Eine Skizze". In: Zeitschrift für Katalanistik, 19, 2006, S. 51-70.

-       "La crítica de la España tradicionalista y el problema de la espiritualidad. Sobre la obra de Juan Goytisolo". In: Gero Arnscheidt / Pere Joan Tous (eds.), "Una de las dos Españas..." Representaciones de un conflicto identitario en la historia y en las literaturas hispánicas. Estudios reunidos en homenaje a Manfred Tietz. Madrid/Frankfurt: Iberoamericana/Vervuert 2007, S. 147-165.

-       "Josep Pla, El quadern gris (1983)", In: Pilar Arnau i Segarra / Gero Arnscheidt / Tilbert D. Stegmann / Manfred Tietz (Hg.), Narrative Neuanfänge. Der katalanische Roman der Gegenwart. Einzelinterpretationen. Berlin: edition tranvía - Verlag Walter Frey 2007, S. 137-161.

-       "Was ist das Menschliche? Psychoanalytische Lektüre des Werks von Miguel Torga". In: Lusorama. Zeitschrift für Lusitanistik, Nr. 71-72, November 2007, S. 103-127 - "O que é o Humano? Leitura psicanalítica da obra de Miguel Torga". In: Veredas. Revista da Associação Internacional de Lusitanistas, 11, 2009, S. 131-154.

-       "Metaphysik und Antimetaphysik im Werk von Henri Michaux". In: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte/Cahiers d´Histoire des Littératures Romanes, 33, 3/4, 2009, S. 357-382.

-       „Francisco Umbral“. In: S. Domsch / A. Heitmann / I. Hijiya-Kirschnereit / W. Kissel / Th. Klinkert / B.Winckler (Hg.), Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur. München: edition text + kritik 2009.

-       „Wer war Joan Sales? Hinweis auf einen Autor". In: Zeitschrift für Katalanistik, 23, 2010, S. 89-116.

-       „Zur Metaphysikkritik in Baltasar Porcels Roman Les primaveres i les tardors”. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift, 60, 4, 2010, S. 459-483.

-       „Sobre Ladrón de lunas de Isaac Montero ante el fondo de la teoría bajtiniana“. In: Wolfgang Matzat / Max Grosse (eds.), Narrar la pluralidad cultural. Crisis de modernidad y funciones de lo popular en la novela en lengua española. Madrid / Frankfurt: Iberoamericana Vervuert 2012, S. 273-296.

-       “La estética de la superficie y sus límites. Sobre Francisco Umbral”. In: Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft, Band 4, 2012, Heft 1, S. 87-109.

-       „Buscant la correspondència. Ernest Farrés escriu sobre Edward Hopper”. In: Literatura catalana del segle XX i de l´actualitat. Frankfurt/Main: Peter Lang 2012, S. 199-225.

-       „Parenthesen. Zu einem Stilmittel der Lyrik Federico García Lorcas“. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen. 249. Band, 164. Jahrgang, 1/2012, S. 80-105.

-       „Entgegnung auf Gómez Dávila. Eine Polemik“. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift, 62, 3, 2012, S. 331-351.

-        „Hölderlin und die Gabe“. In: International Yearbook for Hermeneutics/ Internationales Jahrbuch für Hermeneutik, 12, 2013, S.220-255.

-       „Espacio en Calderón“. In: La representación del espacio en la literatura española del Siglo de Oro. Barcelona: Anthropos 2013, S. 280-312.

-       „Tàpies, again and again“. In: Zeitschrift für Katalanistik, 26, 2013, S. 87-112.

-       „Reziprozität und Gabe im spanischen Theater des Siglo de Oro“. In: Beatrice Schuchardt / Urs Urban (Hg.): Handel, Handlung, Verhandlung. Theater und Ökonomie in Spanien von der frühen Neuzeit bis zum Beginn der Moderne. Bielefeld: Transcript 2014, S. 59-93.

-       „Traduciendo a J.V.Foix“. In: Irene M. Weiss (ed.), Dichtung übersetzen: Werkstatterfahrungen und theoretische Beiträge / Traducir poesía: experiencias de taller y aportes teóricos. Würzburg: Königshausen & Neumann 2014, S. 331-352.

-       „Jenseits von Buch und Schrift. Henri Michaux als Maler“. In: manuskripte. Zeitschrift für Literatur, Heft 203, 2014, S. 87-93. 

-       „Versuch über Góngora“. In: Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft, Band 6, 2014, Heft 2, S.217-240.

-       „Rousseau als Denker der Ökonomie“. In: Stephan Leopold / Gerhard Poppenberg (Hg.), Planet Rousseau. Zur heteronomen Genealogie der Moderne. München: Wilhelm Fink 2015, S. 131-150.

-        „Sprache und Wert. Eine Theorie der spanischen Literatur“. In: Christoph Strosetzki (Hg.), Wort und Zahl / Palabra y número. Heidelberg: Winter 2015, S. 109-129.

-       „La consolidació del català com a llengua literària: l’exemple de Melcior Comes”. In: Carles Cortés/Carsten Sinner/Katharina Wieland (eds.), Normalitat. El català en la vida quotidiana. Secció de literatura. Aachen: Shaker 2015, S.267-276.

-       „Paradoxa der Metapher (Jean Paul, Julien Gracq)“. In: Andreas Hölzl, Matthias Klumm, Mara Maticevic, Thomas Scharinger, Johannes Ungelenk, Nora Zapf (Hg.), Politik der Metapher. Würzburg: Königshausen & Neumann 2015, S. 57-83.

-       „Beunruhigung der Schrift. Baudelaire und die Malerei“. In: Romanische Forschungen 127, 4, 2015, S. 513-524.

-       „Nachwort“ zu Joan Sales, Flüchtiger Glanz. Aus dem Katalanischen von Kirsten Brandt. München: Hanser 2015, S. 563-573.

-       „Von der Alten Welt in der Neuen. Zu Macedonio Fernández und Daniel Galera“. In: Sprache im technischen Zeitalter, 216, Dezember 2015, S. 507-518.

-       „Josep Carner o l’irònic dominat“. In: Vicent Simbor i Roig (ed.), Ironies de la Modernitat. La ironia del Modernisme al Noucentisme. Barcelona: Publicacions de l’Abadia de Montserrat 2015, S. 79-96.

-       „Verneinter Vergleich. Zum Werk von Henri Michaux“. In: Annette Simonis/Linda Simonis (Hg.), Kulturen des Vergleichs. Heidelberg: Winter 2016, S. 27-52.

-       „Literatura española y sociedad de valores“. In: Ínsula, 829-830, enero-febrero 2016, S. 26-29.

-       „J.V.Foix i la ironia romàntica”. In: Caplletra. Revista Internacional de Filologia no. 60, 2016, S. 147-161.

-       „Dins el comiat, l’inici. La poesia de Joan Vinyoli“. In: Margarida Casacuberta (ed.), Joan Vinyoli i la poètica postsimbolista. Barcelona: L’Avenç 2016, S. 132-145.

-       „Suspension des Satzes. Zu einer Figur bei Antero de Quental“. In: Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft, Bd. 8, Heft 1, 2016, S. 1-13.

-        “Iridescència. Ironia i humor en Josep Pla”. In: Ferran Carbó/Carme Gregori Soldevila/Ramon X. Rosselló (eds.), La ironia en les literatures occidentals des de l’inici del segle XX fins a 1939. Barcelona: Publicacions de l’Abadia de Montserrat 2016, S. 302-318.

-       “Auf dem Weg zum Action Painting. Die Kurzprosa von Henri Michaux“. In: Schriften zu Henri Michaux (im Druck).

-       „En los umbrales del sujeto moderno. Sobre Francisco de Quevedo“. In: Comparatio. Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft (im Druck).

-       „Goethe und Jean Paul in wechselseitiger Beleuchtung“. In: Weimarer Beiträge (im Druck).

-       „Vom Überleben des Wortes. César Vallejo und Gottfried Benn“. In: Neue Rundschau, Heft 2, 2017, S. 205-219.

-       „Polyphonie in der modernen portugiesischen Literatur. Zugleich von der Notwendigkeit einer vielstimmigen Rezeption“ (im Druck).

Rezensionen (Auswahl):

-       Juan Goytisolo, Juan sin Tierra (Roman). Barcelona: Seix Barral 1975. In: Iberoamericana (Frankfurt/M.), 3, 1978, S. 54-58.

-       Vicente Carducho, Diálogos de la pintura. Su defensa, origen, de­finición, modos y diferencias. Edición, prólogo y notas de Fran­cisco Calvo Serraller. Madrid: Turner 1979. In: Iberoroma­nia (Tübingen), 13, N.F., 1981, S. 106-108.              

-       Boletín de Literatura Comparada. Universidad Nacional de Cuyo. Fa­cultad de Filosofía y Letras. Instituto de Literaturas Moder­nas (Mendoza, República Argentina), Año VI, 1981; Año VII-VIII, 1982-1983. In: Romanische Forschungen (Frankfurt/M.), 97. Bd., Heft 2/3, 1985, S. 288-290.

-       Francisco de Quevedo, Gedichte. Spanisch und deutsch. Übertra­gung und Nachwort von Wilhelm Muster. Mit zwölf Illustrationen von Hans Fronius. Stuttgart: Cotta 1982. In: Park. Zeitschrift für neue Li­teratur (Berlin), 26, 1985, S. 35-38.

-       Fernando Pessoa. Poète pluriel (1888-1935). Paris: Centre Georges Pompidou et Éditions de la Différence 1985. In: Park. Zeit­schrift für neue Literatur (Berlin), 27/28, 1986, S. 53 f.

-       Fernando Pessoa, Alberto Caeiro ¨ Dichtungen. Ricardo Reis ¨ Oden. Portugiesisch und deutsch. Aus dem Portugiesischen über­setzt und mit einem Nachwort versehen von Georg Rudolf Lind. Zürich: Ammann 1986. In: Frankfurter Rundschau, 11. November 1986, S. 9.

-       Gabriel García Márquez, El amor en los tiempos del cólera. Barce­lona: Bruguera 1985. In: Westermann's, 12, 1986, S. 84 f.

-       Jean-Claude Mathieu et Michel Collot (éd.), Passages et Langa­ges de Henri Michaux. Paris: José Corti 1987. In: Park. Zeit­schrift für neue Literatur (Berlin), Nr. 33/34, 1988, S. 49-51.

-       Marta Segarra Montaner, Una topografía del ser: espacio y tempora­lidad en Henri Michaux. Sevilla: Alfar 1992 (= Alfar Universidad, 73). In: Romanische Forschungen (Frankfurt/M.), 105. Bd., H. 3/4, 1993, S. 468-470.

-       Carles Miralles, Sobre Foix. Barcelona: Quaderns Crema 1993 (= Assaig minor, 7). In: Notas (Frankfurt/M.), Vol. 2, 1995, No. 2 (5), S. 71-73.

-       Ludwig Schrader (Hg.): Von Góngora bis Nicolás Guillén. Spani­sche und lateinamerikanische Literatur in deutscher Übersetzung - Erfahrungen und Perspektiven. Akten des internationalen Kol­loquiums Düsseldorf vom 21.-22.5.1992. Tübingen: Narr 1993 (= Transfer. Düsseldorfer Materialien zur Literaturübersetzung, 5). In: Notas. Vol. 2 (1995) No. 3 (6), S. 66-68.

-       Luis García Montero, El sexto día. Historia íntima de la poesía española. Madrid: Debate 2000. In: Romanische Forschungen. Heft 1/2002; S. 72-75.

-       Francisco Ruiz Ramón, Calderón nuestro contemporáneo. El escenario imaginario. Ensayo sinóptico. Madrid: Castalia 2000 (Literatura y Sociedad, 70). In: Iberoamericana, 10, 2003, S. 200-202.

-       Christian Wehr, Geistliche Meditation und poetische Imagination. Studien zu Ignacio de Loyola und Francisco de Quevedo. München.: Wilhelm Fink 2009. In: Iberoamericana, 38, 2010,  S. 208-210.

-       Christiane Maria Collorio, Espejo cóncavo und Third space. Valle-Incláns Esperpentoästhetik unter den Vorzeichen hybrider Raumpoetologie. Hildesheim /Zürich /New York: Georg Olms  2010. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift, 61, 2, 2011, S. 248-251.

-       Zurbarán. Ausgewählte Gemälde 1625-1664.  Mit einem Text von Cees Nooteboom. 132 Seiten, 50 Farbtafeln, 27 Abbildungen. München: Schirmer/Mosel Verlag 2010. In: Iberoromania, 69-70, 1, 2011, S. 99-102.

-       Per Bäckström, Le Grotesque dans l’œuvre d’Henri Michaux. Qui cache son fou, meurt sans voix. Paris: L’Harmattan 2007. In: Romanistisches Jahrbuch 62, 2011, S. 268-271.

-       “Schwärze der Nacht. Beunruhigendes aus Portugal – Die Versehrten von Gonçalo M. Tavares“. In: Neue Zürcher Zeitung, 9.5.2012, S. 51.

-       “Ingredienzien für einen Bestseller. Katzenkrieg, der neue Roman von Eduardo Mendoza“. In: Neue Zürcher Zeitung, 6.10.2012, S. 11.

-       „Die Braut im Hochzeitskleid. Der neue Roman des spanischen Bestsellerautors Carlos Ruiz Zafón (Der Gefangene des Himmels)“. In: Neue Zürcher Zeitung, 4.12.2012, S. 19.

-       „Denkgebäude waren ihm gar nicht geheuer (Benoît Peeters, Jacques Derrida. Eine Biographie)“. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.2.2013, S. 30.

-       „Gegen die Agonie des Alterns (Valter Hugo Mãe, Das Haus der glücklichen Alten)“. In: Neue Zürcher Zeitung, 11.4.2013, S. 22.

-       „Rätsel des Sinns (Carlos María Domínguez, Der verlorene Freund)“. In: Neue Zürcher Zeitung, 8.6.2013, S. 63.

-       „Nobel mit Patina“ (José Saramago, Claraboia Oder wo das Licht einfällt). In: Neue Zürcher Zeitung, 2.7.2013, S. 47.

-       „Exakt getaktet. Ulrike Draesners gesammelte Essays über Literatur“. In: Süddeutsche Zeitung, 17.7.2013, S. 14.

-       „Schlafwandlerisch wach. Neue Erzählkunst aus Brasilien – der Roman Geschwister des Wassers von Andréa del Fuego“. In: Neue Zürcher Zeitung, 21.8.2013, S. 47.

-       „Ein allzu gerundetes Leben (Rüdiger Safranski, Goethe. Kunstwerk des Lebens)“. In: taz. die tageszeitung, 27.8.2013, S. 15.

-       „Der Ursprung muss gelöscht werden. Giorgio Agamben legt beeindruckende Essays vor (Die Macht des Denkens)“. In: Süddeutsche Zeitung, 13.9.2013, S. 14.

-       „Rausch und Machenschaft. Dreimal im Leben: Arturo Pérez-Reverte versucht einen Liebesroman“. In: Neue Zürcher Zeitung, 5.10.2013, Sonderbeilage Bücherherbst, S. 10.

-       „Die abendliche Farbe des Meeres (Daniel Galera, Flut)“. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.10.2013, S. 30.

-       „Wenn die Wellen noch lernen (António Lobo Antunes, Welche Pferde sind das, die da werfen ihren Schatten aufs Meer)“. In: taz. die tageszeitung, 2.11.2013, S. 26.

-       „Jetzt verdunkelt das Anderssein alles. Der große italienische Lyriker Milo de Angelis fordert zum Lesen auf“. In: Neue Zürcher Zeitung, 14.12.2013, S. 23.

-       „Zeig mir den Pulsschlag vom Leben (Paul Nizon, Die Belagerung der Welt)“. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.12.2013, S. 32.

-       „Zentrifugale Schrift (Carola Saavedra, Landschaft mit Dromedar)“. In: Neue Zürcher Zeitung, 28.12.2013, S. 55.

-       „Die schöne Lüge vom Ursprung (Antonio Callado, Der Tote im See. Leben und Verschwinden des Colonel Fawcett im brasilianischen Regenwald). In: Neue Zürcher Zeitung, 6.2.2014, S. 20.

-       „Skandalöse Anwesenheit (Julien Gracq, Der Versucher)“. In: taz. am wochenende, 12./13.4.2014, S. 32.

-       „Warten auf den Dichter (Durs Grünbein, Cyrano oder die Rückkehr vom Mond)“. In: taz. die tageszeitung, 29.4.2014, S. 15.

-       „Im Spiegelsaal der Phantasie (Macedonio Fernández, Das Museum von Eternas Roman)“. In: Neue Zürcher Zeitung, 10.6.2014, S. 23.

-       „Zum Weiterschreiben (Yves Bonnefoy, Die lange Ankerkette)“. In: Neue Zürcher Zeitung, 17.6.2014, S. 21.

-       „Der Bandenführer, seine Komplizin und ihr Liebhaber (Javier Cercas, Outlaws)“. In: Neue Zürcher Zeitung, 24.6.2014, S. 21.

-       „Im Lichtkegel der Wörter (Yuri Herrera, Der König, die Sonne, der Tod. Mexikanische Trilogie)“. In: Neue Zürcher Zeitung, 13.9.2014, S. 26.

-       „Im Zauberkreis der Liebe (Rudolf Borchardt, Briefe an Marie Luise Borchardt)“. In: Der Tagesspiegel, 26.10.2014, S. 28.

-       „Alter Bock oder lahmer Esel? (Fernando Pessoa, Er selbst. Poesia – Poesie)“. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.10.2014, S. 10.

-       „Immanente Nähe zum Hitlerismus (Peter Trawny, Irrnisfuge. Heideggers Anarchie)“. In: Frankfurter Rundschau, 25.11.2014, S. 32.

-       „Das Licht, das sich freiwillig zurückzieht (Christoph Schulte, Zimzum)“. In: Süddeutsche Zeitung, 3.12.2014, S. 14.

-       „Eine Übung in Gegenwärtigkeit“ (Felix Philipp Ingold, Leben & Werk. Tagesberichte zur Jetztzeit). In: taz. die tageszeitung, 23.2.2015, S. 15.

-       „Jedes Blatt ein Mund“ (António Lobo Antunes, Kommission der Tränen). In: Neue Zürcher Zeitung, 5.3.2015, S. 22.

-       „Durch Sprödheit zum Geheimnis“ (Philippe Jaccottet, Sonnenflecken, Schattenflecken). In: Neue Zürcher Zeitung, 5.5.2015, S. 47.

-       „Der Agent der Leichtigkeit“ (César Aira, Wie ich Nonne wurde, Der Beweis, Der kleine buddhistische Mönch). In: Neue Zürcher Zeitung, 23.6.2015, S. 19.

-       „Die Sache der Freiheit“ (Albert Sánchez Piñol, Der Untergang Barcelonas). In: Neue Zürcher Zeitung, 29.7.2015, S. 23.

-       „Gerechtigkeit für Francisco de Quevedo“ (Álvaro Enrigue, Aufschlag Caravaggio). In: Neue Zürcher Zeitung, 26.9.2015, S. 52.

-       „Auf der Suche nach einem Cordjackett“ (Michael Rutschky, Mitgeschrieben. Die Sensationen des Gewöhnlichen). In: Frankfurter Rundschau, 17.10.2015.

-       „Zwiespältige Fingerübungen“ (Friedrich Kittler, Baggersee). In: Neue Zürcher Zeitung, 25.11.2015, S. 23.

-       „Ein Dichter macht es sich leicht“ (Raoul Schrott, Die Kunst an nichts zu glauben). In: taz. am wochenende, 28./29.11.2015, S. 14.

-       „Eine Prosa wie Trommelfeuer“ (António Lobo Antunes, Mitternacht zu sein ist nicht jedem gegeben). In: Frankfurter Rundschau, 5.1.2016, S.33.

-       „Aber wo bleibt die Deutung?“ (Uwe Neumahr, Miguel de Cervantes. Ein wildes Leben). In: Neue Zürcher Zeitung, 6./7.2.2016, S. 23.

-       „Ausblicke in die Weite öffnen“ (Marion Poschmann, Geliehene Landschaften). In: taz. die tageszeitung, 14.3.2016, S. 15.

-       „Tropen mit Adrenalin“ (Juan Villoro, Das dritte Leben). In: Frankfurter Rundschau, 21.7.2016, S. 34.

-       „Der Augenblick des Verschwindens“ (Cécile Wajsbrot, Eclipse). In: Neue Zürcher Zeitung, 10.8.2016, S. 37.

-       „Wie ein Pfeil zitternd ins Schwarze trifft“ (Gottfried Benn/Friedrich Wilhelm Oelze, Briefwechsel 1932-1956). In: taz. die tageszeitung, 11.8. 2016, S. 12.

-       „Sechs Akademiker bejahen die Körperlichkeit“ (Peter Sloterdijk, Das Schelling-Projekt). In: taz. die tageszeitung, 3./4.9.2016, S. 40.

-       „Aus der Feder strömt Zauber“ (Marcel Proust, Briefe 1879-1922). In: Frankfurter Rundschau, 17./18.9.2016, S. 38.

-       „Die Kunst, sich dem Flüchtigen zu überlassen“ (Klaus Reichert, Wolkendienst). In: Neue Zürcher Zeitung, 19.10.2016, S. 22.

-       „Der Kleingärtner auf Menorca“ (Cees Nooteboom, 533 Tage). In: Der Tagesspiegel, 28.10.2016, S. 21.

-       „Ein doch bedauerliches Gefälle“ (Vladimir Nabokov, Vorlesungen über Don Quijote). In: Frankfurter Rundschau, 2.12.2016, S. 31.

-       „Vom Flügelschlag der Sprache“ (Botho Strauß, Oniritti). In: taz. am wochenende, 7./8.1.2017, S. 14.

-       „Der Nichtigkeit entgeht keiner“ (Kurt Drawert, Der Körper meiner Zeit). In: DIE ZEIT, 19.1.2017, S. 42.

-       „Einen Auftrag des Herrn“ (Sara Gallardo, Eisejuaz). In: Frankfurter Rundschau, 2.2.2017, S. 32.

-       „Ein minimales Glück“ (Joaquim Amat-Piniella, K.L. Reich). In: taz. am wochenende, 25./26.3.2017, S. 14.

-       „Die hohe Kunst der Einlassung“ (Jan Wagner, Der verschlossene Raum). In: taz. die tageszeitung, 12.6.2017, S. 17.

-       „Einübung in Tapferkeit“ (Roberto Bolaño, Die romantischen Hunde). In: Frankfurter Rundschau, 13.6.2017, S. 30.

-       „Grüne Stellen im Grau der Welt“ (Jürgen Becker, Graugänse über Toronto) . In: taz. die tageszeitung, 14.8.2017, S. 16.

-       „Wiegt mir die Sonne auf“ (Charles Baudelaire, Die Blumen des Bösen. Neu übersetzt von Simon Werle). In: Frankfurter Rundschau, 31.8.2017, S. 32. 

-       „In die Gegenwart hinein und aus ihr heraus. Eine neue Anthologie“ (Christoph Buchwald/Ulrike Almut Sandig, Hg., Jahrbuch der Lyrik 2017). In: entwürfe. Zeitschrift für Literatur (im Druck).

-       „Epischer Anlauf zum Gedicht“ (Peter Handke, Die Obstdiebin). In: DIE WIEDERHOLUNG. Zeitschrift für Literaturkritik (im Druck).

-       „Im Geburtskanal stecken geblieben“ (Christoph Meckel, Kein Anfang und kein Ende). In: entwürfe. Zeitschrift für Literatur (im Druck).

Sonstiges

-       “Vögel kann man nicht erklären. Die Unordnung der Welt - Zum 70. Geburtstag des portugiesischen Schriftstellers António Lobo Antunes“. In: Neue Zürcher Zeitung, 1.9.2012, S. 22.

-       „Zum Fluggedanken bei Anna Kathrin Kleeberg“. In: Anna Kathrin Kleeberg, Werke zu Fluggedanke und Sinnsuche. Düsseldorf: Maxlin 2014, o. S.

-       „Wie ich einmal gern über Robert Walser geschrieben hätte“. In: Irene Albers (Hg.), Nach Szondi. 50 Jahre Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der FU Berlin. Berlin: Kadmos 2015, S. 410-416.

-       „Was von der kulturellen Offenheit bleibt. Zum 400. Todestag von Miguel de Cervantes“. In: taz. am wochenende, 23./24. 4. 2016, S. 24.

-       „Brouillon für eine Biographie“. In: Klaus-Dieter Ertler (Hg.), Romanistik als Passion. Sternstunden der neueren Fachgeschichte. Berlin/Münster: LIT Verlag (im Druck).

-       „gedicht für anja stöffler und die lettern in bewegung“. In: Gutenberg goes Media. E-book des Instituts für Mediengestaltung Mainz 2017.

-       „Gegen der Zwang zur Identität. Zum Tod von Juan Goytisolo“. In: Der Tagesspiegel, 6.6.2017, S. 20.

-       „Herbe, ernste Philologie. Zum Tod von Werner Hamacher“. In: Neue Zürcher Zeitung, 12.7.2017, S. 25. 

-       „Der Stachel der Überlieferung (Catharina Regina von Greiffenberg, ‚Auf die unverhinderliche Art der edlen Dicht-Kunst‘)“.  In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 5.8.2017, S. 18.

-       „Schippern in die Unendlichkeit (Henri Michaux, ‚Eisberge‘)“. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.10.2017, S. 18.