Dr. Jutta Blaser

Akademische Oberrätin - Spanisch und Portugiesisch

Jutta Blaser, Dr. phil., geboren 1960 in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Studium der Romanistik (Spanisch, Italienisch, Portugiesisch) und Buchwissenschaften an den Universitäten Mainz und Salamanca. Promotion zum Dr. phil. 1994 bei H. Thun zum Thema Das Spanische in Südbrasilien. Die Zerstörung einer Legende durch mikrodialektologische Feldforschung. Seit 1991 Wissenschaftliche Angestellte am Romanischen Seminar, seit 1995 dort als Akademische Rätin (Lehrkraft für besondere Aufgaben) und seit 2011 als Akademische Oberrätin.

Tätigkeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre:

Spanisch in Spanischamerika, Sprachkontaktforschung, Varietätenlinguistik.

Aktuelle Lehrveranstaltungen in diesem Semester s. unten

Wissenschaftliche Publikationen:

  • Das Spanische in Südbrasilien. Die Zerstörung einer Legende durch mikrodialektologische Feldforschung, Frankfurt am Main: Peter Lang, 1995.
  • "Centro urbano, sub-centro y zona rural (Bagé, Río Grande del Sur)", in: Thun, Harald / Radtke, Edgar (Hrsg.): Neue Wege der romanischen Geolinguistik, Kiel: Westensee-Verlag, 1996, S. 164-180.
  • "Galicisch im Internet (Sprachwissenschaft)": In: Galicien-Magazin 11, 2001, S. 12-15.
  • Lang, Sabine/Blaser, Jutta/Lustig,Wolf (Hrsg.): ‘Miradas entrecruzadas’ - Diskurse interkultureller Erfahrung und deren literarische Inszenierung. Beiträge eines hispanoamerikanistischen Forschungskolloquiums zu Ehren von Dieter Janik. Frankfurt/M.: Vervuert, 2002.
  • "Geolinguistik in Iberoamerika. Zum Stand der Forschung im deutschsprachigen Raum". In: Neue Romania 25/I, 2002, S.11-30.
  • Phonetik und Phonologie des Spanischen. Eine synchronische Einführung. Tübingen: Niemeyer, 2007 (2. Auflage 2011).
  • Jutta Blaser / Wolf Lustig (Hrsg.): Das politische Erwachen der indigenen Völker in Lateinamerika. Mainz 2008.
  • Jutta Blaser / Wolf Lustig (Hrsg.): Darwin und Lateinamerika. Mainz 2011.
  • Jutta Blaser / Wolf Lustig (Hrsg.): Die erfolgreiche Independencia Spanisch-Amerikas (1810-1824). Mainz 2012.

Lehrveranstaltungen

Proseminar

Übung