Dr. Wolf Lustig (pensioniert)

Ruhestandsbedingte neue Zuständigkeiten ab 01.10.17

Aufgrund meines Eintritts in den Ruhestand am 01. Oktober 2017 werden meine Dienstaufgaben neu verteilt. Nach derzeitigem Stand gelten ab diesem Datum folgende Zuständigkeiten:

  • Studienmanager Spanisch/Portugiesisch und Bafög: N.N.
  • Bafög: David Schumnann
  • Studienfachberatung Spanisch: alle hauptamtlich Lehrenden
  • Erasmus-Koordination: Dr. Jutta Blaser
  • Partnerschaften mit hispanoamerikanischen Universitäten: Dr. José Carlos Huisa Téllez
  • IT-Management und E-Klausuren: Manuel Armenteros del Olmo

Akademischer Direktor i.R.
Illustration

Wolf Lustig, Dr. phil., geboren 1954 in Frankfurt/M., Studium der Romanistik (Französisch, Spanisch, Portugiesisch), Germanistik, Philosophie, Pädagogik, Orientalistik und Neugriechische Philologie an den Universitäten Mainz und München. Promotion 1989 bei Dieter Janik zum Thema Christentum und christliche Symbolik im spanischamerikanischen Roman des 20. Jahrhunderts (pdf).

Seit 1987 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Romanischen Seminar (seit 2007 Akademischer Direktor als Lehrkraft für besondere Aufgaben an einer Hochschule). Im Ruhestand seit 01.10.2017

Korrespondierendes Mitglied der Paraguayischen Guarani-Akademie  (Guaraní Ñe’ẽ Rerekuapavẽ)


Tätigkeitsschwerpunkte in Lehre und Forschung:

  • Kulturwissenschaft (Lateinamerika und Spanien)
  • Literaturwissenschaft
  • Mediendidaktik
  • E-Learning

Im Forschungsbericht des Landes Rheinland-Pfalz (Who is who?) finden Sie  Informationen zu früheren Forschungsprojekten. 

Vorträge und wissenschaftliche Publikationen zu Themen der hispanoamerikanischen, portugiesischen, katalanischen und französischen Literatur. Literatur und Religion in Lateinamerika.  

Studien zum indigenen Kultursubstrat in Lateinamerika (Andenraum und Paraguay mit angrenzenden Regionen). Seit Paraguay-Aufenthalt 1992 ein Schwerpunkt auf paraguayischer Kulturwissenschaft und Literatur (auf Spanisch und Guarani).

Wissenschaftliche Publikationen